Backofen reinigen. Tipps und Tricks

Wenn es darum geht, wieder einmal den Backofen gründlich zu reinigen, schieben die meisten Hausfrauen diese Aufgabe heraus, bis es nicht mehr geht, denn die Reinigung ist auf dem ersten Blick sehr umfangreich. Um sich ihre Aufgabe zu vereinfachen, greifen viele Hausfrauen auf die chemische Keule zurück. Dabei gibt es einige Tricks und Tipps, wie man auch ohne Chemie seinen Backofen wieder auf Hochglanz bringen kann.

Tricks und Tipps zur Backofen Reinigung

Gerade wenn es um die Geruchsbekämpfung oder das Entfernen von hartnäckigen Schmutz geht, ist Backpulver der absolute Geheimtipp. Sogar Verkrustungen oder Kalkablagerungen lassen sich mit der Hilfe von Backpulver in den Griff kriegen.

Backpulver zur Reinigung des Backofens – wie geht man vor?

Will man seinen Backofen mit Backpulver reinigen, sollte man drei bis vier Tütchen Backpulver zu einer streichfähigen Paste rühren. Diese wird auf die verschmutzten Stellen aufgebracht und sollte über Nacht einwirken.  Am nächsten Tag wird der Backofen nur mit einem Lappen und Wasser ausgewischt und der Ofen ist wieder wie neu

Der Backofen kann vieles von allein

Die einfachste Methode den Backofen zu reinigen ist ihn die ganze Arbeit machen zu lassen. Man gibt Wasser auf das Blech und fügt etwas Spülmittel hinzu. Anschließend wird der Herd auf hundert Grad Unterhitze eingeschaltet. Dabei sollte man jedoch die Türe geschlossen halten. Der Wasserdampf löst die starken Verschmutzungen so, dass man auch hier noch nur noch mit Lappen und einen Eimer Wasser zugange sein muss.

Backofen reinigen mit Essig

Auch Essig ist ein perfektes Helferlein, wenn es darum geht, den Backofen wieder zu neuem Glanz zu verhelfen. Hier wird Essig mit einer halben Flasche Spülmittel gemischt. Diese Mischung wird mit einem feuchten Schwamm innerhalb des Ofens aufgebracht, bis sich deutlich Schaum bildet. Die Mischung dreißig Minuten einwirken lassen und anschließend mit einem Lappen und klarem Wasser nachwischen.

Foto: © zoom / PIXELIO

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.